PZ PRISMA Inhaltsverzeichnis 2007

Inhaltverzeichnis des aktuellen Jahrgangs, Verweise auf älter Jahrgänge:
hier klicken

 Die Artikel sind alphabetisch nach den Autoren geordnet. Dahinter sind die bibliographishen Angaben Band (Erscheinungsjahr), Seite angegeben.


  PZ-PRISMA Fachartikel 2007

 

Barth, Jürgen:
Proteinogene Arzneimittel in der Onkologie - Teil 2: Therapie mit Antikörpern. 14 (2007), 35

Bigott, Ulrike:
Kindernotfälle – Erste Hilfe leisten ist wichtig und viel einfacher als gedacht. 14 (2007), 247

Burkhard, Barbara:
Aromatherapie und ätherische Öle. Die Anwendungsmöglichkeiten für Duft- und Aromastoffe sind vielfältig. 14 (2007), 176

Burkhard, Barbara:
Bach-Blütentherapie - „Blüten, die durch die Seele heilen“ ? 14 (2007), 82

Eck, Veit:
QT-Zeit Verlängerung durch Arzneimittel. 14 (2007), 159

Dombeck, Frank und Jörg Clemens:
Volkskrankheit Harnsteinleiden. Spezielle Steinanalytik als Beitrag zur Therapieoptimierung. 14 (2007), 169

Dr. Hellmuth-Häussermann-Stiftung:
Preisaufgaben 2007. 14 (2007), 166

Göbel, Alexandra:
Grippaler Infekt – Symptome richtig einordnen und therapieren. 14 (2007), 205

Goebel, Ralf; Andrea Hämmerlein, Martin Schulz:
Arterielle Hypertonie. Teil 1: Epidemiologie, Definition und nicht medikamentöse Behandlungsstrategien. 14 (2007), 137

Goebel, Ralf; Andrea Hämmerlein, Martin Schulz:
Arterielle Hypertonie. Teil 2: Pharmakotherapie und Compliance bei Bluthochdruckpatienten. 14 (2007), 209

Goldinger, Alfred:
Strahleninduzierte Hautveränderungen - Teil 1: Hautaufbau und Hautphysiologie. 14 (2007), 5

Goldinger, Alfred:
Strahleninduzierte Hautveränderungen - Teil 2: Praxisempfehlungen. 14 (2007), 112

Hannig, Michael: Zu Risiken und Nebenwirkungen - Die Rolle des Apothekers bei der Erfassung von UAW. 14 (2007), 57

Haussmann, Werner:
Immuntherapie und Impfstrategien bei Krebs – Prophylaxe und Therapie maligner Erkrankungen. 14 (2007), 235

Heyde, Christian:
Arzneimittelgabe über die Sonde - Möglichkeiten, Probleme, Grenzen. 14 (2007), 21

Hohmann, Carina:
Insuffiziente orale Antikoagulation. Ursachen, Folgen und Lösungsansätze. 14 (2007), 181

Krämer, Irene:
Fallbeispiel Thrombosetherapie und orale Antikoagulation – Prinzipien der Therapieempfehlungen in die Praxis umsetzen. 14 (2007), 259

Lauterbach, Silke:
Lokale Therapie chronischer Wunden - Spülen, reinigen, die richtige Wundauflage wählen. 14 (2007), 127

Lauterbach, Silke:
Physiologie und Pathophysiologie von Wunden - Die Phasen der Wundheilung und ihre stadiengerechte Therapie. 14 (2007), 26

Lipp, Hans-Peter:
Pharmakotherapie bei adipösen Patienten – Aktuelle Überlegungen in der klinischen Onkologie und Hämostaseologie. 14 (2007), 197

Martin, Eric:
Fallbeispiel Diabetes mellitus Typ 2 – Handhabungsdefizite bei der Insulin-Applikation. 14 (2007), 230

Schierhorn, Daniela:
Aktuelle Entwicklungen in der Weiterbildung. 14 (2007), 31

Schorn, Matthias:
Kompatibilitätsprüfung bei Individualrezepturen - Unverträglichkeiten beim Herstellen erkennen. 14 (2007), 89

Schmitt, Walter; Willmann, Stefan:
Die Pharmakokinetik mechanistisch simulieren - PBPK-Modellierung zur computergestützten Vorhersage. 14 (2007), 73

Schütze, Christina:
Track & Trace mit RFID und 2D-Barcode - Mehr Fälschungssicherheit in der Pharma Supply Chain. 14 (2007), 101

Schütze, Lydia:
Arzneistoffe und Nierenersatzverfahren - Prinzipien der extrakorporalen Wirkstoffelimination. 14 (2007), 121

Skalsky, Brigitte :
Filmcoating von festen Arzneiformen. Produkte, Anwendungen, Verfahren – Ein Überblick. 14 (2007), 149

Stock, Ingo:
Fußmykosen – Behandlungsoptionen und Informationen für das Beratungsgespräch. 14 (2007), 251

Stock, Ingo:
Nebenwirkung Hitzewallung - Die Therapie von Hitzewallungen bei Krebspatienten. 14 (2007), 45

Trommer, Hagen:
Bioverfügbarkeit – Die alles bestimmende Größe. 14 (2007), 217

Zellner, Martina:
Kostenkontrolle durch Antibiotikamanagement. Erfahrungsbericht aus einem Krankenhaus der Grundversorgung. 14 (2007), 189



Für Vollständigkeit und Richtigkeit wird keine Gewähr übernommen! ©GOVI-Verlag.

Bezahlung per Rechnung, PayPal oder Kreditkarte möglich.*

Wir akzeptieren

 

   

   

Liefer-/Versandkosten*

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.
Montag - Donnerstag
von 8.00 - 17.00 Uhr
Freitag
von 8.00 - 16.00 Uhr

Telefon +49 6196 928-250

Machen Sie anderen eine Freude und verschenken Sie einen Gutschein unserer Versandbuchhandlung!

Gerne beraten wir Sie persönlich unter
Telefon +49 6196 928-250
E-Mail service@govi.de.