Pharmazie mit spitzer Feder

Pharmazie mit spitzer Feder

Apotheker und Apotheke in der Karikatur

38,90 EUR

 inkl. gesetzl. MwSt.
 
Autoren: Müller-Jahncke, Wolf-Dieter (Hrsg.) , unter Mitarbeit von Kathrin V. Pfister

2012, 236 S., gebunden

ISBN: 978-3-7741-1174-5
Art. Nr.: 00010834

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Auf den Merkzettel
Nach dem erfolgreichen Band „Giftmischer, Exzentriker, Biedermänner“, der sich mit dem Bild des Apothekers in der Literatur beschäftigte, hat Wolf-Dieter Müller-Jahncke in seinem neuen Werk nun satirische Darstellungen der bildenden Kunst zusammengestellt.

Das Spektrum reicht dabei vom anonymen Blatt des 15. Jahrhunderts bis zum Bilderwitz unserer Tage. Einem breiteren Publikum dürften die satirischen Zeitschriften „Simplicissimus“ und „Eulenspiegel“ ein Begriff sein, aus denen manche Zeichnungen übernommen wurden.

Apotheker und ihre Kundschaft erscheinen mit all ihren Stärken und Schwächen und manch sprachliches Missverständnis bot Anstoß für eine amüsante Zeichnung. Auch wohlbekannte und stets wiederkehrende gesundheitspolitische Themen griffen die Karikaturisten immer wieder auf.

Die sorgsam erläuterten und mit Angaben zu den jeweiligen Künstlern ergänzten Darstellungen sind inhaltlich geordnet. Es finden sich Zeichnungen zu den Themen „Die Apotheke“, „Der ideale Apotheker“, „Frauen in der Apotheke“, „Kinder in der Apotheke“, „Der alltägliche Wahnsinn“, und zu einzelnen Arzneiformen.
 
Berücksichtigt werden nicht nur deutsche Karikaturen, sondern auch solche aus Frankreich, England, Italien und den USA.
 
 
Downloadmaterial für Presse & Händler
  1. Cover_300dpi_CMYK
  2. Pressemitteilung


Artikeldatenblatt drucken
Pharmazie mit spitzer Feder

Pharmazie mit spitzer Feder

Apotheker und Apotheke in der Karikatur

38,90 EUR

 inkl. gesetzl. MwSt.
 
Autoren: Müller-Jahncke, Wolf-Dieter (Hrsg.) , unter Mitarbeit von Kathrin V. Pfister

2012, 236 S., gebunden

ISBN: 978-3-7741-1174-5
Art. Nr.: 00010834

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Auf den Merkzettel
Nach dem erfolgreichen Band „Giftmischer, Exzentriker, Biedermänner“, der sich mit dem Bild des Apothekers in der Literatur beschäftigte, hat Wolf-Dieter Müller-Jahncke in seinem neuen Werk nun satirische Darstellungen der bildenden Kunst zusammengestellt.

Das Spektrum reicht dabei vom anonymen Blatt des 15. Jahrhunderts bis zum Bilderwitz unserer Tage. Einem breiteren Publikum dürften die satirischen Zeitschriften „Simplicissimus“ und „Eulenspiegel“ ein Begriff sein, aus denen manche Zeichnungen übernommen wurden.

Apotheker und ihre Kundschaft erscheinen mit all ihren Stärken und Schwächen und manch sprachliches Missverständnis bot Anstoß für eine amüsante Zeichnung. Auch wohlbekannte und stets wiederkehrende gesundheitspolitische Themen griffen die Karikaturisten immer wieder auf.

Die sorgsam erläuterten und mit Angaben zu den jeweiligen Künstlern ergänzten Darstellungen sind inhaltlich geordnet. Es finden sich Zeichnungen zu den Themen „Die Apotheke“, „Der ideale Apotheker“, „Frauen in der Apotheke“, „Kinder in der Apotheke“, „Der alltägliche Wahnsinn“, und zu einzelnen Arzneiformen.
 
Berücksichtigt werden nicht nur deutsche Karikaturen, sondern auch solche aus Frankreich, England, Italien und den USA.
 
 
Downloadmaterial für Presse & Händler
  1. Cover_300dpi_CMYK
  2. Pressemitteilung


Artikeldatenblatt drucken
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Bezahlung per Rechnung, PayPal oder Kreditkarte möglich.*

Wir akzeptieren

 

        

   

Liefer-/Versandkosten*

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.
Montag - Donnerstag
von 8.00 - 17.00 Uhr
Freitag
von 8.00 - 16.00 Uhr

Telefon +49 6196 928-250

Machen Sie anderen eine Freude und verschenken Sie einen Gutschein unserer Versandbuchhandlung!

Gerne beraten wir Sie persönlich unter
Telefon +49 6196 928-250.